ESIIFHTML Layer

ESIIF

Bringt Impact InvestorInnen und Sozialunternehmen zusammenEuropean Social Innovation and Impact FundErfahren Sie mehr
European Social Innovation and Impact Fund2022-05-09T12:44:21+02:00
Logo der EU Kommission
Logo des European Investment Fund
Logo FASE

Innovativer Impact Fund

Der European Social Innovation and Impact Fund (ESIIF) ist ein innovativer Impact Investment Fund, welcher in Sozialunternehmen aus Deutschland und der Europäischen Union investiert. Dadurch werden gezielt Unternehmensmodelle gefördert, die eine positive gesellschaftliche Wirkung erzielen, z. B. in den Bereichen Bildung, Gleichberechtigung und Chancengleichheit oder im sparsamen Umgang mit Ressourcen.

Icon für Sozialunternehmen des ESIIF; Hände mit Personen in der Mitte

Sozialunternehmen

Das Ziel von Sozialunternehmen ist es, drängende soziale und / oder ökologische Herausforderungen unserer Zeit mit unternehmerischen Mitteln zu lösen.

Icon für Impact InvestorInnen des ESIIF; Frau mit Geldsack

Impact InvestorInnen

Das Ziel von Impact InvestorInnen ist es, mit ihrem Geld sowohl eine messbare soziale und / oder ökologische Wirkung wie auch eine finanzielle Rendite zu erzielen.

Mann bei der exoskelettalen Gangtherapie von tech2people

Bringt zusammen, was zusammengehört

Unternehmerisch mit Innovationen skalierbaren positiven Impact erzeugen – das ist die Mission von Sozialunternehmen. Damit sie dies zum Nutzen aller tun können, benötigen sie Zugang zu Wachstumskapital. Gleichzeitig suchen immer mehr Menschen nach Möglichkeiten, finanzielle Mittel zur Sicherung der Umwelt und der Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen einzusetzen.

Gemeinsam mit der Finanzierungsagentur für Social Entrepreneurship (FASE) und dem European Investment Fund (EIF) haben wir uns zusammengetan, um diese Vision zu ermöglichen.

Jetzt Kurzbroschüre downloaden

Wie funktioniert der Fund?

Impact Investing ist eine noch recht neue Anlagephilosophie, die die soziale und ökologische Wirkung als vierte Dimension neben Rendite, Risiko und Liquidität integriert.
Impact Investments sind Investitionen, die mit der Absicht getätigt werden, neben einer finanziellen Rendite auch eine messbare, positive, gesellschaftliche Wirkung zu erzielen (nach Definition des Global Impact Investing Network).

Weltweit steigen die Volumina an, die in Impact Investments fließen, damit drängende soziale und ökologische Lösungen adressiert und mit dem nötigen Kapital versorgt werden können. Ein Segment innerhalb des Impact Investing zielt auf die Finanzierung von frühphasigen Sozialunternehmen ab, damit diese ihre erfolgreich pilotierten Modelle ausweiten und noch mehr Menschen mit ihren wirkungsvollen Lösungen erreichen können.

Sozialunternehmen im ESIIF

Der European Social Innovation and Impact Fund (ESIIF) setzt sich aus Sozialunternehmen zusammen, die soziale und / oder ökologische Probleme in den Mittelpunkt ihrer Geschäftstätigkeit stellen und diese mit innovativen Geschäftsmodellen lösen. In welche Sozialunternehmen und innovative unternehmerische Lösungen der ESIIF investiert, erklären wir auf unserem „Blog“ .

Mehr zu den Sozialunternehmen

Wodurch charakterisieren sich Sozialunternehmen?

Icon für Nachhaltiges Wirtschaften von Sozialunternehmen im ESIIF; Pflanze wächst auf Geldmünzen

Nachhaltiges Wirtschaften

Sozialunternehmen gehen verantwortungsvoll mit ihren Ressourcen um und können durch ihren Fokus auf ökonomische Nachhaltigkeit Kapital aufnehmen und bedienen.

Icon für Gesellschaftliche Wirkung der Sozialunternehmen im ESIIF; 4 Personen

Gesellschaftliche Wirkung

Sozialunternehmen demonstrieren, dass es keine Utopie bleiben muss, soziale und ökologische Herausforderungen unternehmerisch zu adressieren.

Icon für die Unterstützung des Wohlfahrtstaates durch Sozialunternehmen aus dem ESIIF; Hände die ineinander greifen

Unterstützung des Wohlfahrtstaates

Die innovativen Geschäftsmodelle helfen nicht nur Mensch und Umwelt. Sie lösen drängende Herausforderungen im sozialen Sektor, die über die staatliche Regelfinanzierung hinausgehen.

Icon für die hohe Innovationskraft der Sozialunternehmen aus dem ESIIF; Glühbirne mit Gehirn

Hohe Innovationskraft

Sozialunternehmen entwickeln und implementieren neue nachhaltige Lösungen. Damit liefern sie wertvolle Impulse für wichtige gesellschaftliche Veränderungen.

Impact Investing: Wir teilen unser Fachwissen mit Ihnen

Was kann Impact Investing bewirken? Dieser Frage gehen wir nach in unseren Blog-Artikeln und Webinaren zum Thema. In den Webinaren teilen wir unser Fachwissen bei Gesprächen mit ExpertInnen. In unseren Blog-Beiträgen werfen wir einen Blick auf unterschiedliche Sozialunternehmen bei Gesprächen mit ExpertInnen mit Ihnen.

Alle Blogbeiträge
Alle Webinaraufzeichnungen

Der ESIIF im Überblick

Einzigartiger Fonds

Der ESIIF bringt eine Innovation mit sich, die den Fonds einzigartig macht: Durch die sogenannte EaSI-Bürgschaft des European Investment Fund (EIF) werden in dem Fonds Erstverluste aus Investitionen des Fonds in Sozialunternehmen von bis zu 20 % des investierten Kapitals zu jeweils 80 % abgesichert. Das bedeutet: mehr Sicherheit für Sie. Der ESIIF ist der Erste, der dieses EU-Programm in Deutschland mit Blick auf die Finanzierung von Sozialunternehmen einsetzt. Mit dem Europäischen Programm für Beschäftigung und soziale Innovation (EaSI) unterstützt die Europäische Kommission im Zeitraum 2014-2020 die  Mikrofinanzierung und die Finanzierung von Sozialunternehmen mit insgesamt 193 Mio. EUR.
Unterschreiben eines Dokuments

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten mehr über den ESIIF erfahren? Sprechen Sie uns an! Wir beraten sowohl professionelle und semi-professionelle AnlegerInnen wie auch SozialunternehmerInnen mit Impact.

Profilfoto von Carsten Kuschnerus

Carsten Kuschnerus

Investment Manager

E-Mail
Profilfoto von Sarah Budke

Sarah Budke

Impact Investing Business Development

E-Mail
Profilfoto von Dr. Markus Freiburg

Dr. Markus Freiburg

Für FASE als Fondsinitiatorin

E-Mail

ESIIF Statement zur Offenlegungsverordnung der EU Nr. 2019/2088

Beschreibung des nachhaltigen Investitionsziels

Die European Social Innovation and Impact Fund GmbH & Co. KG vergibt Nachrangdarlehen an Sozialunternehmen in der Europäischen Union, welche der Definition der EU-Kommission für soziales Unternehmertum entsprechen. Damit unterstützt der Fonds das Ziel, Sozialunternehmen einen verbesserten Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten zu verschaffen. Die Sozialunternehmen gelangen so an Wachstumskapital, um ihre Unternehmung weiter im Sinne ihrer sozialen Mission auszubauen. Dies kann unter anderem in den Sektoren der Bildung, der Hygiene, der Inklusion von benachteiligten Bevölkerungsgruppen, der nachhaltigen Agrar- und Forstwirtschaft und vielen weiteren Sektoren erfolgen. Die innovativen Geschäftsmodelle dieser Sozialunternehmen helfen nicht nur Mensch und Umwelt. Sie lösen auch drängende Herausforderungen im sozialen und ökologischen Sektor, die über die staatliche Regelfinanzierung hinausgehen, wodurch der Wohlfahrtsstaat eine Entlastung und Ergänzung erfährt.

Angaben zu den Methoden für die Bewertung, Messung und Überwachung des nachhaltigen Investitionsziels

Die Nachhaltigkeit der Investitionen des Fonds wird anhand der Wirkungslogik bewertet, gemessen und überwacht. Jedes Unternehmen muss vor einer Finanzierung durch den Fonds seine geplante positive soziale oder ökologische Wirkung auf die Gesellschaft beschreiben und verständlich anhand einer kausalen Kette zwischen den unternehmerischen Aktivitäten und der geplanten sozialen Wirkung darlegen („Wirkungslogik“). Die geplante Wirkung des Sozialunternehmens auf die Gesellschaft anhand der dargestellten Wirkungslogik wird durch den Fonds mindestens alle zwei Jahre, in der Regel jedoch jährlich, überprüft. Dabei wird auf die Daten der Sozialunternehmen zurückgegriffen, welche durch externe Dritte wie z.B. Universitäten, Forschungsinstitute oder weitere Institute verifiziert werden können. In einem jährlichen Wirkungsbericht wird die Gesamtnachhaltigkeitsleistung des Fonds anhand der individuellen Wirkungslogiken der Sozialunternehmen aggregiert und den InvestorInnen zur Verfügung gestellt.

Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken

Durch eine Investition in Sozialunternehmen in Deutschland und der EU sollen die Risiken, dass ein Ereignis oder eine Bedingung in den Bereichen Umwelt, Soziales, oder Unternehmensführung beziehungsweise deren Eintreten tatsächlich oder potentiell wesentliche negativen Auswirkungen auf den Wert der Investition haben könnte reduziert werden („Nachhaltigkeitsrisiko“). Die Zielunternehmen des Fonds zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine messbare und positive Wirkung in der Gesellschaft anstreben und zudem den Willen und die grundsätzliche Fähigkeit haben, ihr Geschäft und ihre soziale und ökologische Wirkung zu skalieren. Die zu erwartenden Auswirkungen aus diesen Risiken auf die Rendite des Fonds werden als gering eingestuft.

Offenlegung in den vorvertraglichen Informationen

Disclaimer

Bei der Website www.avesco.de/leistungen/esiif handelt es sich nicht um eine Empfehlung zum Kauf bzw. zur Zeichnung von Kommanditanteilen an der European Social Innovation and Impact Fund GmbH & Co. KG („ESIIF GmbH & Co. KG“), die ein geschlossener Spezial-AIF nach § 2 Abs. 4 des Kapitalanlagengesetzbuches („KAGB“) ist. Sie ist auch weder ein Verkaufsprospekt noch eine Aufforderung zum Kauf. Potentielle Anleger sollten den Gesellschaftsvertrag und das Muster der Beitrittsvereinbarung sowie ergänzend das Private Placement Memorandum („PPM“) lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um die Beteiligungsmöglichkeit und die damit verbundenen potenziellen Chancen und Risiken vollständig zu verstehen. Alle Angaben in dieser Marketingmitteilung stammen mit Ausnahme der separat gekennzeichneten Quellenangaben von der ESIIF GmbH & Co. KG und beruhen auf eigener Ausarbeitung. Die unverbindlichen Angaben zur Beteiligung ESIIF GmbH & Co. KG sind verkürzt dargestellt und stellen kein öffentliches Angebot dar. Die Investmentmöglichkeit richtet sich ausschließlich an professionelle und semi-professionelle Anleger gemäß § 1 (19) Nr. 32 und 33 KAGB mit Sitz in Deutschland. Potentielle Anleger sollten vor einer Beteiligung in jedem Fall eine eigene steuerliche und rechtliche Beratung durch fachkundige Dritte einholen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei der vorliegenden Marketingmitteilung um die werbliche Kurzinformation zu einer Anlagemöglichkeit in eine unternehmerische Beteiligung handelt. Einzelheiten zu dieser Investitionsmöglichkeit entnehmen Sie bitte dem Gesellschaftsvertrag, dem Muster der Beitrittsvereinbarung und dem PPM, die unter anderem bei der avesco Management GmbH, Mohrenstraße 34 in 10117 Berlin und bei der Finanzierungsagentur für Social Entrepreneurship GmbH („FASE“), Prinzregentenplatz 10 in 81675 München erhältlich sind.

Nach oben