„Wir verstehen Nachhaltigkeit als einen ganzheitlichen Ansatz, welcher nicht nur unsere Produkte betrifft, sondern unsere gesamte Unternehmensphilosophie durchdringt. – Aus diesem Grund ist es unser Anspruch, ein klimaneutrales Unternehmen zu sein.“ Oliver N. Hagedorn, CEO

Auf Grundlage dieser Überzeugung unterzog sich avesco 2018 erstmalig einer allumfassenden Emissionsprüfung, um Einsparungspotentiale zu ermitteln und Maßnahmen zu definieren. Seit Anfang 2019 kompensieren und monitoren wir in Kooperation mit First Climate, einem CO2– Emissionshändler, anfallende Emissionen. Hier entschieden wir uns für Kompensationsprojekte in Malawi, Peru und Uganda.

Reines Kompensieren reicht uns jedoch nicht. Wir möchten zudem unseren Emissionsausstoß so gering wie möglich halten. Aus diesem Grund haben wir uns als Firma ambitionierte Ziele gesetzt, von denen schon ein Großteil erfolgreich umsetzen werden konnte.

Was ist seitdem passiert? – eine Auswahl (2017-2018)*

  • Reduktion der Gesamtemissionen um rund 75%
  • Wechsel des Stromanbieters – avesco bezieht seit Beginn 2018 reinen Ökostrom
  • Bahn statt Flugzeug – Durch diese Maßnahme konnten die Emissionen der Geschäftsreisen innerhalb eines Jahres um rund 75 % reduziert werden
  • Recyclingpapier und Ausbau digitaler Abläufe – avesco stellte auf Recyclingpapier um und digitalisierte interne Prozesse, dadurch reduzierte sie ihren Impact in dieser Kategorie um rund 50%.

* Die Berichtszeitraum bei den Emissionsreports ist auf Grund verzögerter Datengrundlage immer zwei Jahre versetzt. Folglich basiert das Zertifikat von 2020 auf den Daten aus 2018.

Hintergrund

Durch die Geschäftstätigkeit von Unternehmen entstehen unweigerlich CO2-Emissionen, die zum Treibhauseffekt auf der Erde beitragen. Trotz aller Effizienzmaßnahmen lassen sich in der Praxis nicht alle Emissionsquellen vollständig ausschalten. Die durch die Geschäftstätigkeit entstehenden CO2-Emissionen können kompensiert werden, indem internationale Klimaschutzprojekte mit Ausgleichzahlungen unterstützt werden.

First Climate wurde 1999 als Pionier im verpflichtenden und freiwilligen Emissionshandel gegründet. Sie unterstützen Unternehmen und Organisationen auf breiter Basis dabei, ihre Nachhaltigkeits- und Umweltschutzziele zu erreichen und mit verantwortungsvollem Handeln erfolgreich zu sein.