Uzin Utz AG – Vorreiter bei emissionsfreien Klebstoffen und nachhaltigen Bodenbelägen

Die Uzin Utz AG ist einer der rund 54 nachhaltigen Hidden Champions im SHC- Fonds. In unserem Blog stellen wir Ihnen diese beeindruckenden Unternehmen, sowohl in Form von Interviews als auch durch exklusive Einblicke in die Firmengeschichte, vor.

Parkett, Dielen, Fließen, Vinyl, Marmor – Was haben all diese Materialien gemeinsam? Alle können unter anderem als Bodenbelag genutzt werden. Doch wie werden sie überhaupt verlegt und wie kann man einen langhaltigen Schutz des Bodens bewerkstelligen? Wie komplex diese Aufgaben sind und wie man auch hier nachhaltig agieren kann, zeigt uns ein Ulmer Familienunternehmen.

Quelle: Uzin Utz AG

Unser Hidden Champion des Monats, die Uzin Utz AG ist breit aufgestellt im Bereich der Fußbodentechnik. Das Unternehmen bietet mit einem großen Produktsortiment für jede Lebensphase des Bodens eine Lösung. Hauptaugenmerkt liegt dabei auf der Untergrundvorbereitung, dem Kleben von Bodenbelägen, der Parkett-, Kunstharz-, Fliesen- und Natursteinverlegung sowie der Reinigung und Pflege. Die Maschinen und Werkzeuge runden das Produktportfolio ab und bieten dem Handwerker alles was er braucht, um den perfekten Boden zu bereiten. Der Konzern besteht aus insgesamt sieben Marken, darunter die Marke „UZIN“. Die Produktbreite, eine wertschätzende Unternehmenskultur und die Auseinandersetzung mit Nachhaltigkeit bilden die größten Stärken des Konzerns.

Wer steckt dahinter?

Die Uzin Utz AG wurde im Jahr 1911 unter dem Namen „Fabrikation Chemischer Produkte“ von Georg Utz im österreichischen Wien gegründet. Im Jahr 1919 zog das Unternehmen dann in das baden-württembergische Ulm. Das Hauptgeschäft zu dieser Zeit bestand noch aus der Herstellung von Bohnerwachs, Schuhcreme und Seifenpulver. Erst nach dem zweiten Weltkrieg, nämlich im Jahr 1948, veränderte der Konzern seinen Fokus und läutete unter dem Namen „UZIN“ die Klebstoffära ein. In den folgenden Jahren expandierte das Unternehmen und es wurden Werke und Tochtergesellschaften in Deutschland, Frankreich, Slowenien, Polen, Schweden und vielen weiteren Ländern gegründet.

Quelle: Uzin Utz AG

Im Jahr 1980 wurden bereits die ersten umweltfreundlichen Klebstoffe von Dr. H. Werner Utz eingeführt. 1997 ging das Unternehmen an die Börse und erweiterte die nachhaltige Produktpalette um die „Uzin Ökoline“. Damit stellte der Hidden Champion den ersten emissionsarmen Klebstoff her. Im Jahr 2011 feierte das immer noch familiengeführte Unternehmen das 100-jährige Bestehen und begrüßte 2018 die jüngsten Nachfahren in der Unternehmensleitung. Der Hidden Champion mit Julian und Philipp Utz im Vorstand blieb erfolgreich und beschäftigte im Jahr 2020 ca. 1.335 Mitarbeiter an Standorten in der ganzen Welt. Dabei erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von rund 383,6 Millionen Euro.

Umfangreiche Nachhaltigkeitsmaßnahmen

Kooperation mit BASF für mehr Klimaschutz

Uzin Utz setzte schon früh auf Umweltschutzmaßnahmen. Wie oben beschrieben, wurden bereits in den 1980er-Jahren umweltfreundlichere Klebstoffe auf den Markt gebracht. Der Hidden Champion kooperiert dabei neuerdings mit dem Chemieunternehmen BASF, um gemeinsam CO2-Emissionen einzusparen. Uzin Utz bezieht einige Grundprodukte von dem Chemiekonzern. Treiber für diese Maßnahmen zum Klimaschutz ist dabei der Biomassenbilanz-Ansatz von BASF. Nach diesem zertifizierten Verfahren werden die Grundprodukte für Uzin Utz ausschließlich aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt.

Quelle: Uzin Utz AG

Dabei soll der Anteil an Bindemitteln auf Basis von erneuerbaren Rohstoffen in den Verlegesystemen des Unternehmens über die nächsten Jahre zunehmend gesteigert werden. Dadurch können mittel- bis langfristig fossile Ressourcen geschont und Treibhausgase eingespart werden. Durch das Ersetzen von erdölbasierten Ressourcen mit solchen die aus Biomasse hergestellt werden, kann der Hidden Champion jährlich um die 3000t CO2 einsparen. Das entspricht dem Jahresverbrauch von ungefähr 135 Zwei-Personen Haushalten.

Nachhaltige Verpackungsmaterialien

Der Konzern arbeitet kontinuierlich an innovativen und nachhaltigen Lösungen für verschiedene Unternehmensprozesse. Bereits 2013 wurden Kunstoff-Eimer aus recyceltem Kunstoff eingesetzt. Im Rahmen dieses Projekts konnte eine nachhaltige Verpackung als Ersatz für Kunstoffkannister entwickelt werden. Diese bestehen aus einem Innenbeutel aus recyceltem Kunststoff und einem Umkarton aus Altpapier. Damit kann gegenüber den alten Kannistern 75% des Kunststoffs eingespart werden. Am Standort Ulm wurden 2020 alle Kannister auf das Recyclingmaterial umgestellt, ausgenommen die Kannister für Gefahrengut.

Preisgekrönt mit hoher ArbeitnehmerInnen-Zufriedenheit

Insbesondere bei der Arbeitgeberperformance kann unser Hidden Champion überzeugen. In der Vergangenheit erhielt Uzin Utz das Focus Ranking „Deutschlands bester Arbeitgeber“ sowie den „familyNET 4.0 Award“. Dabei legt das Unternehmen besonderen Wert auf die Bereiche Bildung, Sicherheit, Gesundheit als auch flexibles Arbeiten. Was wiederum auch bei den Mitarbeitenden sehr gut ankommt. Im Jahr 2019 gaben 95% der Belegschaft an, dass sie den Konzern wieder als Arbeitgeber wählen würden. Im Außendienst waren es sogar 100% der ArbeitnehmerInnen. Das Arbeitsklima wurde von 93% als sehr zufriedenstellend beschrieben. Eine signifikante Verbesserung im Vergleich zu 2010, wo diese Antwort von 84 % der Beschäftigten gegeben wurde. Unser Hidden Champion hat demnach aktiv an der Weiterentwicklung der ArbeitnehmerInnen-Förderung gearbeitet.

Darüber hinaus zahlt Uzin Utz mit seinen Geschäftstätigkeiten auf die folgenden Sustainable Development Goals (SDGs) ein – die UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung:

    Uzin Utz kann mit einer Neuheitsquote von 42-50 % mit einer sehr hohen Innovationskraft aufwarten. Zum Beispiel konnte durch eine einkomponentige Spachtelgrundierung der Transportaufwand drastisch reduziert werden. Dadurch konnten 40 % der Treibhausgase und des Energiebedarfs eingespart werden.
Uzin Utz bietet ein umfangreiches Beratungsangebot rund um das Thema Bodensysteme. Durch Produkte wie dem CO2-sparsamen UZIN Hydroblock-System kann zu einem nachhaltigen Konsum angeregt werden.

Sie wollen mehr über die Nachhaltigkeit des Hidden Champions erfahren? Hier geht es zu unserem aktuellen Kurzprofil des Unternehmens.

Uzin Utz AG / Branche: Bauchemie / Gegründet: 1911 / Mitarbeitende: ca. 1.335 / Artikel veröffentlicht: Oktober 2021