Klimaneutralität

avesco- ein klimaneutrales Unternehmen

Durch die Geschäftstätigkeit von Unternehmen entstehen unweigerlich CO2-Emissionen, die zum Treibhauseffekt auf der Erde beitragen. Die Reduzierung des CO2-Beitrags auf ein Minimum hat bei avesco schon lange Tradition: So werden die Geschäftsräume beispielsweise nur mit effizient erzeugter Fernwärme beheizt und der Weg zur Arbeit wird mit Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln bestritten. Doch trotz aller Effizienzmaßnahmen lassen sich in der Praxis nicht alle Emissionsquellen vollständig ausschalten.

Um die Belastung für das Klima so gering wie möglich zu halten, kooperiert avesco seit Januar 2019 mit First Climate, einem CO2-Emissionshändler. Die durch die Geschäftstätigkeit entstehenden CO2-Emissionen werden kompensiert, indem internationale Klimaschutzprojekte mit Ausgleichzahlungen unterstützt werden. avesco entschied sich für die Förderung von Projekten in Malawi, Peru und Uganda.