Aurubis AG – Kreislaufwirtschaft für das „rote Gold“

Die Aurubis AG ist einer der rund 54 nachhaltigen Hidden Champions im SHC- Fonds. In unserem Blog stellen wir Ihnen diese beeindruckenden Unternehmen, sowohl in Form von Interviews als auch durch exklusive Einblicke in die Firmengeschichte, vor.

Tausende Volt jagen täglich durch diesen Rohstoff, genauso kann er aber für den Transport von Wasser genutzt werden. Auch für die Zukunft der Telekommunikation werden Unmengen davon benötigt. Haben Sie schon erraten, um welchen Rohstoff es sich handelt? Noch ein Tipp: Er ist heißbegehrt. Es handelt sich um das „rote Gold“: Kupfer.

Quelle: Aurubis AG

Unser Hidden Champion des Monats, die Aurubis AG ist ein Vorreiter im Bereich der Nachhaltigkeit, schließlich ist die Wiederverwertung von altem Kupfer schon lange ein fester Bestandteil der firmeneigenen Wertschöpfungskette. Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Herstellung von Kupferkathoden, zusätzlich vertreibt das Unternehmen Kupfergießwalzdraht, Walzprodukte sowie Produkte aus anderen Metallen. Der Konzern gliedert sich in die beiden Hauptbereiche „Metal Refining & Processing“ und „Flat Rolled Products“. Ein diversifiziertes Produktportfolio sowie der Ausbau des Recyclinggeschäfts bilden die größten Stärken des Konzerns.

Wer steckt dahinter?

Die Aurubis AG wurde am 28. April 1866 von der Norddeutschen Bank unter dem Namen Norddeutsche Affinerie AG in Hamburg gegründet. Hauptgeschäft des Unternehmens war bereits in diesen Jahren die Nutzbarmachung von Kupfer für verschiedenste Anwendungen. Im Jahr 1998 ging der Hidden Champion dann an die Börse. In den folgenden Jahren expandierte das Unternehmen und es wurden Werke und Tochtergesellschaften in Deutschland, Bulgarien, Belgien, England und den USA gegründet.

Quelle: Aurubis AG

Nachdem im Jahr 2008 der belgische Kupferbearbeiter Cumerio von der Norddeutschen Affinerie AG übernommen wurde, beschloss das Management den Konzern in die Aurubis AG umzubenennen. Der Name setzt sich aus den lateinischen Wörtern für Rot und Gold zusammen und bedeutet demnach „rotes Gold“, stellvertretend für den wertvollen Rohstoff Kupfer. Infolge der Übernahme wurde das Unternehmen umstrukturiert und expandierte weiter. Der Hidden Champion blieb erfolgreich und beschäftige im Jahr 2020 an die 7.236 Mitarbeiter in der ganzen Welt. Dabei erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von ca. 12,43 Milliarden Euro.

Umfangreiche Nachhaltigkeitsstrategie

Stichwort: Rezyklierbarkeit und ökologischer Produktimpact

Kupfer hat gegenüber anderen Metallen einen entscheidenden Vorteil: Der Rohstoff kann beliebig häufig recyclet werden, ohne dass es zu Qualitätsverlusten kommt. Dies ermöglicht es gewaltige Mengen an Energie einzusparen. Einerseits entfällt beim Recycling der aufwendige Prozess des Erzabbaus und der Aufbereitung. Andererseits erfordert das Einschmelzen des Recyclingmaterials deutlich weniger Energie als die Metallgewinnung aus Kupferkonzentrat. Aufgrund dieser Rohstoffeigenschaften und den über die Jahren gesammelten Recyclingkompetenzen trägt Aurubis maßgeblich dazu bei, eine Kreislaufwirtschaft zu kreieren.

Quelle: Aurubis AG

Viele der Produkte finden nämlich in nachhaltigen Branchen Anwendung. Vor allem im Bereich der erneuerbaren Energien oder der E-Mobilität werden in Zukunft große Mengen an Kupfer benötigt. Durch dieses reziproke Verhältnis kann Aurubis mit der eigenen Nachhaltigkeitsstrategie zukunftsträchtige Branchn unterstützen.

CO2-Emissionen

Im Vergleich zu anderen weltweit agierenden Kupferhütten kann Aurubis aufgrund des hohen Recyclinganteils (1 Mio. Tonnen Recyclingmaterial) und der effizienten Produktionsweise mit einem ca. 40 % geringeren CO2-Fußabdruck überzeugen. Obwohl es sich um eine emissionsreiche Industrie handelt, berichtet Aurubis beim Carbon Disclosure Project (kurz: CDP), denn man ist sich seiner Verantwortung für den Klimaschutz bewusst, so das Unternehmen in seinem Nachhaltigkeitsbericht 19/20. Zusätzlich bekennt sich unser Hidden Champion zur Science Based Targets Initative. Diese Initative von Unternehmen setzt sich dafür ein, dass das geplante Klimaziel zur Klimaneutralität schon deutlich vor dem Jahr 2050 erreicht werden soll.

Sozialer Arbeitgeber: Ausbildungsangebote und gesellschaftliches Engagement

Der Konzern wurde von der Hamburger Handelskammer als „ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb 2019“ geehrt. Trotz der Corona-Pandemie konnte der Hidden Champion im Jahr 2020 mehr Auszubildene als im Vorjahr einstellen. Nachhaltigkeit wird auch für die Auszubildenden großgeschrieben. Daher etablierte das Unternehmen schon im Jahr 2015 eine Nachhaltigkeitswoche für Auszubildende im ersten Lehrjahr.
Seit 2005 gibt es außerdem den Aurubis-Preis sowie ein entsprechendes -Stipendium für besonders talentierte Masterstudierende der Nichteisenmetallurgie an der RWTH Aachen.

Außerdem unterstützt der Hidden Champion eine umweltfreundliche Kupferproduktion durch das Teilen von Erfahrungen und Fachwissen. Dies geschieht vor allem durch Mitgliedschaften und einem aktiven Engagement in den wichtigsten Wirtschafts-, Branchen- und Fachverbänden im Bereich der Kupfer- und Chemieindustrie, wie z.B. der Wirtschaftsvereinigung Metalle (WVW) oder Euromateux, einem Interessenvertreter der europäischen Nichteisenmetallindustrie. Gesellschaftlich engagiert sich das Unternehmen vor allem im Rahmen von Spenden- und Sponsoringprojekten, wobei die Bereiche Umwelt, Wissen und Teilhabe im Vordergrund stehen.

Darüber hinaus zahlt Aurubis mit seinen Geschäftstätigkeiten auf die folgenden Sustainable Development Goals (SDGs) ein – die UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung:

    Recycling der eignen Abwärme
Aurubis nutzt die Prozessabwärme der Produktion einerseits zur Eigenstromerzeugung und andererseits werden einzelne Stadtteile Hamburgs mit Fernwärme versorgt. Jährlich können derzeit bis zu 160 Mio. kWh Wärme aus den Prozessen ausgekoppelt werden, was eine CO2-Reduktion von mehr als 20.000 t ermöglicht.
Gelebte Kreislaufwirtschaft

Aurubis ist einer der größten Kupferrecycler weltweit und trägt damit maßgeblich zur Kreislaufwirtschaft bei. Derzeit werden jährlich etwa 700.000 t Sekundärrohstoffe, mit Übernahme der Metallo sogar 1 Mio. t Sekundärrohstoffe, verarbeitet.

Sie wollen mehr über die Nachhaltigkeit des Hidden Champions erfahren? Hier geht es zu unserem aktuellen Kurzprofil des Unternehmens.

Aurubis AG / Branche: Rohstoffe / Gegründet: 1866 / Mitarbeitende: ca. 7.236  / Artikel veröffentlicht: September 2021